Zwei silberne Verlobungsringe mit Diamanten auf weißem Hintergrund.

Olympia

Miriam Seitner ist seit 2008 Goldschmiedin und hat bereits mehrere Schmuckwettbewerbe gewonnen, darunter die JuvenArta 2010 und 2011. Von SKREIN* bekam sie die Aufgabe, einen neuen Diamant-Solitär zu entwerfen. Seitner: „Ich wollte einen gut tragbaren, zarten und zeitgenössischen Ring schaffen und hatte die Idee, einen Ring aus fünf Kreisen dreidimensional entstehen zu lassen.“ Diese fünf Kreise bilden nun den Ring „Olympia“, in dessen kleinstem Element ein einkarätiger Diamant schwebt.