Klarer und schwarzer Glasbecher auf weißem Hintergrund.

Deep Space

Gregor Eichinger gründete 1984 mit Christian Knechtl das Architekturbüro „eichinger oder knechtl“. Nach mehreren Gastprofessuren an verschiedenen Architekturschulen war er von 2004 bis 2010 außerordentlicher Professor an der ETH in Zürich. In dieser Zeit gründete er ein eigenes Büro mit dem Namen „eichinger offices“. Der 1956 geborene Oberösterreicher gehört zu den faszinierendsten Architekten und Designern Österreichs. Zu seinen Arbeiten zählen unter anderem viele Restaurants, wie das Café Stein oder Österreicher im MAK . Für diesen Entwurf hat er sich seine Inspiration bei den allerersten Lobmeyr-Gläsern geholt. Er entschied sich für einen starken und einfachen Schliff. Der schwere, wertvolle Whiskey-Tumbler gewährt durch seinen mutigen Einschnitt tiefe Einblicke in das Innere des Glases.